You are currently browsing the tag archive for the ‘Integration’ tag.

Fuad_13

,,ES GEHÖRT ZUR STAATSRÄSON AUF DER SEITE ISRAELS  ZU SEIN“

– Das Verhältnis zwischen unverständlichen Facetten, israelischen Sprachrohren und der Hetze auf die islamische Welt

Menschen demonstrieren, pro-israelische Fahnen wehen durch die Straßen der Münchener Innenstadt. Auf etwa 1000 Menschen wurde jene Demonstration angesichts der Operation ,,Gegossenes Blei’’ und dem klaren Solidaritätsbeweis gegenüber dem noch so jungen Staat Israel, damals geschätzt. Dieser bedingungslose Solidaritätsbeweis ist ziemlich genau ein halbes Jahr her. Doch die Diskussionen reissen nicht ab. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

ap_39764_img_2464Konzipiert, behinderten Menschen die Integration in das alltägliche Leben zu erleichtern, den Sprung auf den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen, um außerdem zu unterstützen, zu therapieren und zu fördern – eine beinah unmögliche Mission?

In den typischen Leitsätzen einer Werkstatt heißt es: „Jeder wird bei uns […] geachtet“ oder auch „unsere Arbeit ist geprägt durch Wertschätzung des Menschen“. Imposante Worte, in einer Gesellschaft, in der es nur um Leistung und Produktivität zu gehen scheint. Dabei hat die Institution Behindertenwerkstatt ein ernstes Problem, sie will marktwirtschaftlich und sozial erscheinen. Den Rest des Beitrags lesen »

Kategorien